Herzlich willkommen im Philosophischen Café von Sinnsuchen.de!

Ihr Moderator ist Gregor Nottebom




 Zurück zur Homepage 


Ebene 1  (Hoch)Einträge: 14 | Aktuell: 5 - 1Neuer Eintrag
 
5


Name:
edward krause (krause@philosophix.de)
Datum:Mo 05 Mai 2008 23:25:06 CEST
Betreff:war nietzsche rassist?
 

also ich kenne mich bei nietzsche nicht gut aus, aber wenn ich ihn richtig verstehe, kann jeder mensch ein übermensch werden. das ist eine frage der einstellung, aber nicht der rasse. ich habe auch in "der wille zur macht" keinen rassistischen eintrag gefunden. dieser text ist aber auch nicht relevant, weil er vom kröner verlag aus dem nachlass zusammengestoppelt wurde. in der "geburt der tragödie" gibt es auch keinen hinweis. das ist der entscheidende text, weil er im grunde das programm für nietzsches werk bildet. ich empfehle auch, dass man sich beim nietzsche-studium zunächst auf die "geburt der tragödie" konzentriert. das übrige ist nicht unbedingt lesenswert, aber das ist geschmackssache.

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (7)
 
4


Name:
3byce (Robert75@gmx.de)
Datum:Mi 16 Apr 2008 22:24:25 CEST
Betreff:Nietzsche Rasismus Übermensch
 

Hi ihr Schüler. Vielleicht ist es gar nicht mehr rauszubekommen, ob Nietzsche seine Postulation vom Übermenschen rasistisch gemeint hat. Quellen her. Interessant aber mag die Frage sein, ob Nietzsche bei seiner Postulation des Übermenschen moralische Intentionen gezeigt hat, Rassismus auszuschließen. Das ist nach der Abschaffung der Klassifizierungsmöglichkeit „böse“ allerdings unwahrscheinlich. Dass Nietzsche eventuell Rassismuss als Weg zum Übermenschen nicht ausgeschlossen hat, heisst aber noch nicht, dass dieser Ausschluss nicht möglich ist. Sport frei! Wenn der Wille des Menschen als Motor auf dem Weg zum Übermenschen sowohl vom freien Geist als auch von deteminierten Momenten abhängig ist, ist hier viel möglich.

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (7)
 
3


Name:
niefre (liga56@web.de)
Datum:Mo 24 Mär 2008 20:19:36 CET
Betreff:liz
 

liz,wir können auch privat chaten,dann erkläre ich es dir genauer

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (4)
 
2


Name:
friedrich nietzsche (liga56@web.de)
Datum:Sa 22 Mär 2008 19:41:13 CET
Betreff:mich
 

meine kleine liz.es freud mich zutiefst das du speziell ihn ausgesucht hast.ich muss es dir leider in kurzformat erklären.ein übermensch oder künstler (begabter),ist weder auf fans noch auf minderheiten angewiesen.er wird seine begabung aus leidenschaft ausfuehren.die fans,machen ihn auch nicht zum künstler ,sondedrn begeben sich durch ihn in einen berauschenden zustand.man muss es so sagen ,das die fans von ihm abhängig sind.beipiel michael schumacher.er würde auch für weiger geld genauso gut fahren,er verdient nur deshalb enorm viel geld ,weil er durch seine begabung die massen verzaubert,sie in eine art trance versetzt,und sie die richtige welt ,mit samt den problemen vergessen.dieser zustand ist bei dieser grausamen welt das wahrscheinlich allerhoechste.und deswegen muss die unbegabtere masse es eingestehen das nur begabte (übermensch)eine so grosse zahl menschen in diesen zustand bringen kann.der sehr viel mit frieden zu tun hat,die masse aber auch abhängig von ihm macht.ich hoffre du verstehst mich wenn ich dir sage,das die gleichberechtigung solche talente ins abseits drängt und sie sich nicht voll entfalten können. ich wünsche dir von ganzen herzen viel spass und glück und hoffe das nietzsche auch mal von einer anderen seite verstanden wird. viele grüsse dein friedrich.

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (5)
 
1


Name:
sonni (danyk-kws@web.de)
Datum:Do 20 Mär 2008 00:38:39 CET
Betreff:projekt
 

die übermenschen-these nietzsches wurde und ist für rassistische attacken oder denkerische beeinflussung auf alle fälle gut verwertbar. ob nietzsche rassist war? keine ahnung, ob er wirklich weiß was er da raus gehauen hat.
er hat sich wahrscheinlich büschen viel koks reingezogen und war ein intellegenter, sehr provokanter egomane und wahrscheinlich deshalb auch ziemlich einsam. vielleicht war er deshalb so verbal-agressiv. wesentlich sympatischer fand ich als er rausgehauen hat das gott tod ist. das muß zu der zeit ein ziemlicher kracher gewesen sein.

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (4)
 


 Zurück zur Homepage